New Call-to-action

Aufgrund der raschen technologischen Veränderungen ist es für Designer von Lebensmittelverpackungen wichtig, dass sie flexibel genug sind, um neue Richtungen in der Industrie und der Verbraucher zu berücksichtigen. Im Folgenden finden Sie Ideen dazu, wie Verpackungen von Keksen, Schokolade und Süßwaren heute aussehen und wie sie aussehen werden könnten. 

Lebensmittelverpackungen heute

Gegenwärtig wandeln sich verschiedene Branchen in Richtung eines schlanken Geschäftsmodells des 21. Jahrhunderts, das zur Erhöhung der Gewinnspannen beiträgt. Einer der Gründe dafür, dass die Zukunft des Kunststoffs in Bedrängnis ist, liegt darin, dass es in den Vereinigten Staaten eine Gesetzgebung gibt, die die Verwendung von Plastiktüten und anderen Kunststoffartikeln, die auf Mülldeponien und in Wassersystemen landen, einschränkt. Plastik, das in der EU das meistverwendete Material für Lebensmittelverpackungen ist, ist immer noch ein großer Teil der weltweiten Verpackung von Lebensmitteln, zusammen mit Karton, Aluminium und Weißblech. 

New Call-to-actionEines der neuesten Konzepte der Hersteller zur Reduzierung des Kunststoffverbrauchs ist es, Beutel, Flaschen und andere Behälter dünnwandiger zu gestalten. Derzeit werden über 30 verschiedene Kunststoffarten für Verpackungen verwendet. Einige Unternehmen untersuchen derzeit, wie ein kostengünstiger Super-Kunststoff hergestellt werden kann, der mehrere Bedingungen erfüllt. Verpackungsdesigner versuchen gemeinsam, Einwegverpackungen abzuschaffen und sich auf wiederverwertbare Materialien zu konzentrieren, um den Anforderungen von Investoren und Verbrauchern gleichermaßen gerecht zu werden. 

Laut einer kürzlich von GlobalData durchgeführten Studie ist die flexible Verpackung derzeit die am häufigsten verwendete Art der Verpackung von Süßwaren mit einem Marktanteil von über 75%. Diese Verpackungen, die sich leicht in ihrer Form verändern lassen, gibt es in verschiedenen Ausführungen, wie zum Beispiel als Standbeutel oder wiederverschließbare Beutel. Einer der Gründe, warum sie neben der Frischhaltung von Lebensmitteln an Popularität gewonnen haben, ist, dass die Menschen die Verpackungen mit Reißverschluss für Reisen verwenden können. Ein weiterer Vorteil von flexiblen Verpackungen ist, dass sie aufgrund des geringeren Gewichts von Kunststoff die Versandkosten senken können. 

Grenzen der derzeitigen Lebensmittelverpackungen

Die Haupteinschränkungen bei der Entwicklung fortschrittlicherer Lebensmittelverpackungen bestehen darin, dass neue Ideen mit der bestehenden Technologie eines Herstellers kompatibel sein müssen und dass die meisten Hersteller nicht in der Lage sind, schnelle Änderungen vorzunehmen. Ein Einzelhandelsgeschäft, das White Label-Produkte verkauft, ist viel besser in der Lage, mit verschiedenen Verpackungsarten zu experimentieren. Viele Lebensmittelunternehmen sind nicht bereit, ihre derzeitige Verpackungspolitik anzupassen, wenn dies die Anschaffung neuer Maschinen bedeutet.

New Call-to-actionEine weitere Einschränkung bei Verpackungen ist die Haltbarkeit verderblicher Lebensmittel wie Schokolade. Viele Verbraucher achten jetzt auf die Inhaltsstoffe und wollen keine Lebensmittel essen, die bestimmte Konservierungsstoffe enthalten. Eine eklatante Statistik, über die Designer bei zukünftigen Verpackungen nachdenken müssen, ist, dass 20% der in der EU produzierten Lebensmittel verschwendet werden.

Konzepte in der Entwicklungsphase

Eine der fortschrittlichsten Verpackungsideen ist die Schmelzverpackung, die bereits in der Öffentlichkeit bekannt ist, aber hauptsächlich von der Food-Service-Industrie verwendet wird. Bei diesem innovativen Material handelt es sich um einen Kunststoff, der Lebensmittel aufbewahren kann und dann einfach schmilzt, sodass kein Abfallprodukt zurückbleibt. Ein ähnliches Konzept ist die von MonoSol hergestellte Linie von Polymeren auf Ethylenbasis, die sich in Wasser auflösen lassen. 

Weiterhin ist die Idee einer essbaren Verpackung für Kekse, Schokolade und Süßwaren nicht so weit hergeholt. Essbare Verpackungen waren bisher vor allem eine Randerscheinung. Doch denken Sie darüber nach, wie Flaschen aus karamellisiertem Zucker mit Wachsüberzug hergestellt werden können. Andere Verpackungsmaterialien, die in dieser Kategorie entwickelt werden, sind Bienenwachs, mit Süßungsmitteln gemischte Algen, Trockenfrüchte und Gemüse. Behälter, die "WikiCells" genannt werden, verwenden lösliche organische Materialien anstelle von Kunststoffen. 

New Call-to-actionEine kürzlich von EcoFocus unter 4.000 Erwachsenen durchgeführte Umfrage ergab, dass 70% der Verbraucher es für äußerst wichtig halten, dass die Verpackung die Frische von Lebensmitteln, die frei von Konservierungsstoffen sind, nicht beeinträchtigt. Gleichzeitig wünschen sich 68% der Verbraucher eine verantwortungsbewusste Verpackung, z.B. durch die Verwendung von wiederverwertbaren oder pflanzlichen Materialien. 

Gewöhnlich sind es abenteuerlustige Investoren oder visionäre Führungskräfte, die die Hersteller dazu bringen, Wettbewerbsvorteile zu entwickeln. In Zukunft werden die Unternehmen von den Investoren unter Druck gesetzt werden, trotz der geschmacks- und frischeerhaltenden Eigenschaften von Kunststoff wegzugehen. Bequemlichkeit und Tragbarkeit sind auch starke Anliegen der Verbraucher, die auch bei den Lebensmittelverpackungen von morgen eine Rolle spielen werden.

Was die Designer nicht vergessen werden, ist, dass Verpackungen emotionale Botschaften an Verbraucher vermitteln, die sich von farbenfrohen Designs angezogen fühlen. Hochauflösende 3D-Digitaldruckverpackungen werden in Zukunft wahrscheinlich eine Rolle bei der Verbesserung der visuellen Effekte spielen.

Download

Topics: Süsswaren, Confiserie-Dosen, Gebäckdosen, Schokoladen-Dosen, Pralinen-Dosen, Keks-Dosen, Süßwaren-Dosen