New Call-to-action

Lebensmittelverpackungen sind heute wesentlich anders als die meisten im 20. Jahrhundert. Die Entwicklung hat eine Metamorphose durchlaufen, die von einfachen, schlichten und nützlichen Verpackungen bis hin zu aufwändigeren und kreativeren Designs reicht. Aus Nachhaltigkeitsgründen gewinnt Metall gegenüber Kunststoffen immer mehr an Bedeutung, da die Verbraucher immer stärker auf Umweltbelange achten. Nachfolgend finden Sie einen detaillierteren Überblick über wichtige Trends im Bereich der Lebensmittelverpackungen für die nächsten Jahre.

Die Regierungen wenden sich gegen Kunststoff

New Call-to-action

Kunststoff ist aufgrund der Tatsache, dass es sich um ein toxinhaltiges Erdölprodukt handelt, unter intensive Beobachtung gekommen. Wenn Plastik in Flüsse und Ozeane geworfen wird, werden die Meeresbewohner geschädigt, die es mit Nahrung verwechseln. Wenn die Menschen dann diese verunreinigten Fische essen, kann das zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Obwohl Kunststoff recycelbar ist, landet immer noch ein Großteil davon auf Deponien. Verpackungen aus Kunststoff sind nicht so langlebig wie solche aus anderen Materialien, was unter anderem dazu führt, dass Metall so beliebt ist.

In den Vereinigten Staaten ist Kalifornien führend beim Verbot von Plastiktüten aus großen Einzelhandelsgeschäften, so wie es von den Wählern der Bundesstaaten bei den Wahlen 2016 gefordert wurde. Diese Aktion inspirierte mehrere andere nordamerikanische Städte zum Erlass einer ähnlichen Gesetzgebung, die ein Verbot von Plastiktüten vorsieht und Recyclingprogramme vorschreibt. Die australische Regierung hat entschieden, dass bis 2025 alle Verpackungen innerhalb der Nation recycelbar, kompostierbar oder wiederverwendbar sein müssen. Un in der Stadt Vancouver wurden kürzlich Plastikstrohhalme ab 2019 verboten.

Weshalb Metall als Alternative eine dauerhafte Lösung sein kann

Metallverpackungen erfüllen viele Anforderungen, um Lebensmittel vor Kontamination zu schützen und zu erhalten, was ihr eine lange Haltbarkeit in Einzelhandelsgeschäften einbringt. Im Vergleich zu anderen Verpackungsmaterialien bieten Metalle wie Aluminium oder Stahl die nachhaltigsten Eigenschaften. Diese Metalle sind ohne Qualitätsverlust zu 100% recycelbar. Der Grund, warum Aluminiumdosen so verbreitet sind, ist, dass sie leicht, unzerbrechlich und gut für Lebensmittel geeignet sind.

Unter den Nahrungsmitteln, Getränken und Körperpflegeprodukten auf dem globalen Markt der Metallverpackungen für Lebensmittel lag der Marktanteil der Lebensmittelverpackungen im Jahr 2017 bei fast 27%, so der Forscher Technavio. Dieser Anteil wird voraussichtlich bis 2022 steigen, während Getränkeverpackungen das am schnellsten wachsende Segment sind. Nord- und Südamerika sind derzeit mit einem Marktanteil von 38% führend in der globalen Metallverpackung. Laut dem Marktforschungsunternehmen Markets and Markets wird der globale Gesamtmarkt für Metallverpackungen bis 2020 voraussichtlich über 135 Milliarden US-Dollar liegen.

Flexible Aluminiumformen

Ein weiterer Grund, warum Aluminium so beliebt ist, ist, dass das Material weich und dennoch widerstandsfähig und flexibel ist, so dass es in jede erdenkliche Form gebracht werden kann. In dieser Zeit der kreativen Verpackung müssen Designer auf vielfältige Weise Aufmerksamkeit erregen, was durch einzigartige Formen erreicht werden kann. Das Blech kann auch in verschiedene Formen geschnitten werden, was seine Eignung für Stil und Langlebigkeit unterstreicht.

Da Aluminiumdosen nach Gebrauch leicht komprimiert werden können, sind sie leicht zu lagern, bis sie in ein Recyclingzentrum geliefert werden. Die globale Recyclingquote für Aluminiumdosen liegt bei 75% und ist damit die beliebteste Art von Getränkeverpackungen, die recycelt werden .

Vorherrschende Verpackungstrends

Einer der aufkommenden Trends in der Lebensmittelindustrie aufgrund des wachsenden Gesundheitsbewusstseins ist, dass die Verbraucher eine sauberere und klarere Kennzeichnung auf Verpackungen fordern. Die Verbraucher werden der Informationsflut müde und wollen nur noch die wichtigsten Fakten wie Inhaltsstoffe und Nährwertangaben.

Immer mehr Verbraucher lesen mittlerweile Etiketten, um sicherzustellen, dass sie wissen, was sie ihrem Körper zuführen. Im Vereinigten Königreich sagen beispielsweise 58% der Verbraucher, dass sie Zutaten auf Lebensmitteletiketten lesen, so ein Artikel von Packaging Digest aus dem Jahr 2016. Die Verbraucher wünschen sich auch größere Schriften für Zutaten, die ein gewisses Vertrauen vermitteln und im Vergleich zum Kleingedruckten keine Lupe benötigen.

Offensichtlich haben die Verpackungshersteller versucht, mehrere Sinne auf aggressive Weise anzusprechen, was in einigen Fällen zu stark ausgeprägt ist. Helle Farben suggerieren eine entspanntere Präsentation, da sich die Unternehmen von der bisherigen Richtlinie für Marken lösen und bei Logos und Verpackungen mit einheitlichen Farben auskommen. Die Einstellung "weniger ist mehr" erscheint tendenziell wieder als eine Art Erleichterung.

Einfluss der Millennials

Ein Hauptaugenmerk der Entwickler von Lebensmittelverpackungen liegt auf der Tatsache, dass der Markt wesentlich von den Millennials beeinflusst wird, die heute mehr als ein Viertel der Weltbevölkerung ausmachen. Es wird erwartet, dass die Millennials bis 2019 in den Vereinigten Staaten die Babyboomer in Bezug auf die Anzahl der Individuen übertreffen werden, so Pew Research. Dieser demographische Wandel ist insofern wichtig, als Millennials sich stark für Nachhaltigkeit aussprechen. Food Industry Executive berichtete 2016, dass unter diesem Aspekt 81% der Millennials bereit sind, mehr für gesunde Lebensmittel zu bezahlen.

Schlussfolgerung

Trotz der Forderung nach mehr Klarheit bei der Etikettierung und weniger Unordnung sind die Verbraucher nach wie vor von künstlerischen Designs auf Verpackungen fasziniert und tragen so wesentlich zum Branding bei. Verpackungsdesigner können es sich nicht leisten, sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen, denn Innovation ist heutzutage eine treibende Kraft für erfolgreiche Produkte. Die Beachtung der Nachhaltigkeit  ist ein weiterer wichtiger Trend, bei dem Metalle die klare Lösung sind.

New Call-to-action

Topics: Süsswaren, Tee, Kaffee & Gewürze, Metall-Verpackungen, Gewürz-Dosen, Kaffee-Dosen