New Call-to-action

Metallverpackungen gehören zu den sichersten Lösungen für die Aufbewahrung von Lebensmitteln oder Kosmetikprodukten. Sie sind außerdem umweltfreundlich, da sie recycelbar sind, und sie sind wirtschaftlich, da sie weniger kosten als andere Verpackungsmaterialien. Hier sind einige wichtige Punkte, die Sie bei der Gestaltung von Metallverpackungen beachten sollten.

Materialien 

Die in Metallverpackungen verwendeten Materialien sind entscheidend, denn sie müssen korrosions- und rostbeständig sein. Aluminum und Weißblech erfüllen diese Kriterien und verfügen darüber hinaus über weitere günstige Herstellungseigenschaften, wie z.B. ein geringes Gewicht und dennoch eine hohe Festigkeit und Haltbarkeit. So schützen diese beiden Metalle Lebensmittel zuverlässig vor verschiedenen Umwelteinflüssen wie Bakterien, Feuchtigkeit und Licht.

Besonders nützlich an Aluminium ist seine Stärke als Barriere. Aluminium schützt Lebensmittel in vielen Formen, von Dosen bis zu Schachteln. Es ist möglich, einen Deckel mit einer Versiegelung zu versehen, um ihn luftdicht zu machen und die Haltbarkeit von Lebensmitteln weiter zu verlängern. Die Verbraucher bevorzugen Metallverpackungen, weil sie sofort mit Stärke und Haltbarkeit assoziiert werden. Eine wachsende Zahl von Verbrauchern ist sich auch der Nachhaltigkeit von Aluminium bewusst, was dem Material ein modernes, sauberes Image verleiht.

Das Wachstum des globalen Metallverpackungsmarktes vollzieht sich in rasantem Tempo, denn laut Zion Market Research wird der Markt bis 2022 voraussichtlich 141 Milliarden Dollar erreichen. In der Zwischenzeit wächst auch der globale Markt für Mikroverpackungen, die sichere Schichten aus verschiedenen Materialien, einschließlich Metall, bieten, schnell. Mikroverpackungen gibt es in Form von Beuteln, Tüten, Schalen, Kartons und sonstigen Gegenständen. Je mehr Nanomaterialien in Verpackungen verwendet werden, desto mehr wird die Nachfrage nach Mikroverpackungen steigen.

Auch die Nachfrage nach Weißblech wächst weiter, wenn auch in geringerem Maße als bei Aluminium. Einige der Vorteile von Weißblech sind seine Schweißbarkeit und die Flexibilität, verschiedene Formen anzunehmen. Metalldosen haben eine Geschichte in der Lebensmittelvermarktung, die bis ins frühe neunzehnte Jahrhundert zurückreicht. Jahrhundert zurückreicht. Die Anwendungen haben sich von der Verpackung von Wein auf eine breite Palette von Lebensmitteln ausgeweitet, und die Zukunft des Metalls scheint gesichert zu sein.

Formen

Verpackungen gibt es in verschiedenen Formen, von rund bis quadratisch und rechteckig. Sonderformen wie dreieckige Kegel und Achtecke sind bei modernen Verpackungen möglich, denn vieles hängt von der Verbraucherforschung und der Fantasie des Designers ab. Mehrere Studien haben gezeigt, dass Formen auf einer unterbewussten Ebene eine wichtige Rolle bei der Wahl der Verbraucher spielen. Jeder Mensch hat seine eigenen Assoziationen mit Formen, die auch dazu beitragen, das Bild zu prägen, das die Verbraucher von Produkten haben.

Laut einer 2013 von Elsevier veröffentlichten Studie reagieren Verbraucher auf die Winkligkeit und Ausrichtung von Formen, wobei runde Formen und nach oben gerichtete Formen bevorzugt werden. Die Studie fand außerdem heraus, dass die Tropfenform positive Möglichkeiten für Designer bieten könnte.

Verschlüsse

Eine Verpackung braucht einen Verschluss, damit sichergestellt ist, dass sie versiegelt ist. Beispiele hierfür sind Pfropfen, Schraubverschlüsse, Scharniere, schlanke Größenausführungen und Spezialverschlüsse. Als gängige Lösung für die Verbindung eines Deckels, einer Kappe, eines Verschlusses oder eines Stopfens mit einer Schachtel bei gleichzeitiger Konservierung von Lebensmitteln hat sich das Scharnier bewährt. Zu den beliebten Verschlüssen für Lebensmittelverpackungen gehören Pressdreh-, Twist-Off- und Standardkappen mit durchgehendem Gewinde.

Aluminiumverschlüsse eignen sich nicht nur als Barrieren, die Schmutz, Sauerstoff und Feuchtigkeit abhalten. Bei Scharnieren und sonstigen Verbindungselementen ist Aluminium nützlich, weil es eine Wiederverschließens- und Wiederverwendbarkeit des Behälters ermöglicht. Es ist ein Material, das jede Form annehmen kann, so dass es leicht die Grundlage für einen innovativen neuen Verschlussstil bilden kann. Zu den sonstigen Verschlüssen gehören Gewinde, Laschen, Schlösser und Klebstoffe.

New Call-to-actionEffekte

Es gibt verschiedene Effekte, die ein Designer einer Verpackung zur Erzeugung von Aufmerksamkeit hinzufügen kann, wie zum Beispiel das Prägen von Buchstaben zur Schaffung eines 3D-Effekts. Der Öko-Effekt kann durch die Verwendung kleinerer Behälter und leichterer oder weniger Materialien erzielt werden, wobei der Schwerpunkt auf wiederverwertbaren Materialien liegt. Weiterhin können informative Effekte angebracht werden, die vermitteln, dass dem Hersteller daran gelegen ist, so viele Produktinformationen wie möglich mit Verbrauchern zu teilen, die sich selbst als tiefgründige Forscher betrachten. 

Der wichtigste Aspekt den es bei den Effekten zu beachten gilt, ist die Vermittlung der Themen und Emotionen des Produkts, ohne den Verbraucher mit Effekten zu überfordern. Bei der Veränderung einer Metallverpackung muss der Designer die bestehende Vertrautheit des Verbrauchers mit der Marke im Auge behalten. Jeder Versuch, durch die Verpackung eine engere Verbindung mit dem Verbraucher herzustellen, sollte die Vorgeschichte des Verbrauchers mit dem Produkt berücksichtigen, damit es in einem Geschäft auch weiterhin vertraut bleibt.

Einer der Nachteile von Metallverpackungen ist, dass der Verbraucher in der Regel nicht durch Metall hindurchsehen kann, was innovative Designs mit Fenstern erfordert. Metalldosen werden in der Regel zum Schutz mit einer organischen Schicht überzogen, die einen sicheren, sauberen Eindruck vermittelt.

Farben

Ganz gleich, um welches Produkt es sich handelt, Farbe verleiht Leben und kann dazu beitragen, dass es hervorsticht. Verpackungsdesigner sind ständig dabei zu lernen, wie Farbe eine große Rolle dabei spielt, Verbraucher für eine Verpackung zu gewinnen. Wie bei anderen Verpackungskomponenten hat jeder Einzelne seine eigenen persönlichen Assoziationen mit Farben, die mit Emotionen verbunden sind. Helle Farben neigen dazu, mit Fröhlichkeit und Aufregung in Verbindung zu stehen, während weiches Grün und Blau mit erdigen Bildern und Entspannung assoziiert werden.

Die Farbpsychologie ist inzwischen ein wesentlicher Bestandteil des Marketings und der Markenbildung geworden. Verschiedene Studien zeigen, dass Farbe bei den Verbrauchern ein Faktor ist, wenn sie sich für einen Kauf entscheiden. Deshalb muss ein Verpackungsdesigner die Zielmarktforschung nutzen, um sicherzustellen, dass er oder sie geeignete Farben auf der Verpackung verwendet. Einige Marketingexperten glauben, dass Farbe der wichtigste Auslöser für Konsumentenentscheidungen ist. 


New Call-to-action

Topics: Metall-Verpackungen, Schmuckdosen, Promotionsdosen, Geschenk-Dosen

New call-to-action