New Call-to-action

Die Aufwertung Ihrer Kosmetikverpackung kann sich positiv auf Ihr Unternehmen auswirken. Sie können nicht nur Ihren Umsatz steigern und Ihre Kosten senken, sondern auch neue Anreize für die Käufer schaffen, da wirksamere Präsentationsmittel im Einzelhandel ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Bevor Sie jedoch einen so wesentlichen Schritt wagen, sollten Sie verschiedene Ursache-Wirkungs-Beziehungen berücksichtigen und herausfinden, wie sie sich auf Ihr Marketing und Ihre finanzielle Situation auswirken können.

Gründe für Veränderungen

When-is-it-time-to-change-cosmetic-packaging.jpgUnternehmen entscheiden sich aus verschiedenen Gründen für Verpackungsänderungen, da sie von der Art des Produkts selbst, den wirtschaftlichen Bedingungen und anderen geschäftlichen Rahmenbedingungen abhängen. Ihre Lieferanten müssen sich beispielsweise mit Herausforderungen bei der Lagerung befassen, die ein Umdenken Ihrer Verpackungslösungen für pragmatische Zwecke erfordern. Andererseits können Veränderungen eine rein ästhetische Entscheidung Ihrerseits sein, da Beautyprodukte und attraktive Verpackungen Hand in Hand gehen. Nachfolgend sind weitere mögliche Gründe aufgeführt:

  • sich ändernde Vertriebskanäle
  • aktualisierte Marktforschung über die Wahrnehmungen der Verbraucher
  • mehr Fokus auf maßgeschneiderte Lösungen
  • Sortimentserweiterung
  • Umwelt- oder Gesundheitsaspekte
  • neue Marken- oder Produktinnovationen
  • einen neuen Look zu kreieren, der einen veralteten ersetzt

Diese Änderungen können einen höheren Preis oder eine bessere Platzierung in verschiedenen Arten von Geschäften rechtfertigen, wie beispielsweise eine Verlagerung von Tankstellen zu Supermärkten. Eine Innovation einer Marke könnte eine entsprechende neue Art der Präsentation von Verpackungen beim Verbraucher bedeuten. Wenn Sie sich beispielsweise dafür entscheiden, ein Produkt umweltfreundlicher zu gestalten, können Sie der Verpackung auch ein umweltfreundlicheres Erscheinungsbild verleihen.

Die Betonung, dass die Produkte zu 100 Prozent aus recycelten Materialien bestehen, könnte auch den Einsatz kleinerer Kosmetikbehälter bedeuten. Die Verbraucher werden die kleinere Größe bemerken und die einzelnen Elemente miteinander verbinden, wobei sie sich weniger Abfall und mehr Nachhaltigkeit vorstellen. So ist Aluminum als Material für wieder verwendbare Kosmetikbehälter eine mögliche Lösung, durch die Verpackungskosten deutlich reduziert werden können.

Überarbeitung von Kosmetikverpackungen

Da Ihre Markenbekanntheit mit der Zeit wächst, sollten Sie überlegen, ob die Verpackung den Konsumenten die Botschaft, die Sie an sie senden wollen, angemessen vermittelt. Beauty-Produkte sind mit positiven Emotionen verbunden und können es sich nicht leisten, langweilig zu wirken. Wenn die alte Verpackung nicht mehr zeitgemäß aussieht oder nicht das Gefühl vermittelt, das der Verbraucher erwartet, ist es Zeit, kreativer zu werden.

Nirgendwo gilt dies mehr als in der Kategorie Hautpflege, in der Kosmetikbehälter Freude und Zweckmäßigkeit vermitteln müssen. Eine Studie von Diagonal Reports mit dem Titel "Global Skincare: Consumer Behavior / Regimes and Market Report 2015" bestätigt, dass die Hautpflege auch in Zukunft die wichtigste Beauty-Kategorie bleiben wird. Der Bericht zeigt auch, dass die Verbraucher ihr Verhalten im Vergleich zum letzten Jahrhundert ändern, wenn es um die Suche nach lösungsorientierten Produkten wie der "medizinischen" Hautpflege geht.

Seit jeher ist Öl auf dem asiatischen und afrikanischen Schönheitsmarkt erfolgreich, aber jetzt beginnt es sich weltweit bei den Konsumenten von Kosmetika zu etablieren. Die Zunahme der Öle in der westlichen Hautpflege erfolgt aufgrund der weit verbreiteten Wahrnehmung ihrer natürlichen Eigenschaften. Öle knüpfen ebenfalls an den Anstieg der Popularität von Wellness- und Massageeinrichtungen an. Dieser Trend hat zu einer Zunahme der Tropfflaschen geführt, die den Anwendern eine bessere Kontrolle über die Dosierung ermöglichen. Interessanter Weise haben sich die dafür notwendigen Pipetten seit ihrer Einführung vor über einem Jahrhundert nicht wesentlich verändert.

Innovationen und Umweltbelange

Manchmal beeinflussen neue gesetzliche Vorschriften oder Entwicklungen zur Verbesserung der Umweltsicherheit die Entwicklung von Verpackungen. So hat beispielsweise in den letzten Jahrzehnten ein Trend zu mehr Umwelt- und Gesundheitsbewusstsein bei Herstellern, Anbietern und Verbrauchern den Weg zu nachhaltigeren Lösungen vom Recycling über effizientere Verpackungen bis hin zur einfachen Entsorgung geebnet.

Veränderte Verbrauchergewohnheiten

Ein Teil der Entwicklung der Kosmetikverpackungen in den letzten Jahren wird durch die wachsende Nachfrage nach maßgeschneiderten Produkten, wie z.B. Serum, angetrieben. Personalisierte Serumprodukte benötigen klare Tropfflaschen, damit die farbigen Wirkstoffe sichtbar sind. Diese Inhaltsstoffe werden bei der Anwendung auf der Haut mit Hilfe von Vakuum-Verpackungen und metallfreien Dispenserflaschen freigesetzt. Diese Flaschen sind vollständig recycelbar und eignen sich gut für empfindliche Hautpflege- und Medizinprodukte.

Die Bequemlichkeit von Hautpflegemasken, -pads und -tüchern hat die Verbraucher dazu veranlasst, eine Verpackung zu wählen, die auf Reisen effizienter funktioniert. Der Absatz von hochwertigen Gesichtspflegemasken ist nach Angaben der NPD-Gruppe in den letzten Jahren stetig gestiegen.

Die Nachfrage nach ovalen luftlosen Behältern wächst weiter. Die Doppel-Dosiertechnologie hat dazu beigetragen, kundenspezifische Mischprodukte bekannter zu machen. Ein wichtiger Schlüssel zum Wachstum dieser Lösung steht in direktem Zusammenhang mit ihren einfach zu bedienenden und zuverlässigen Eigenschaften. Die Verbraucher verlangen komplexere Lösungen, mit denen sie besser interagieren können. So werden beispielsweise Pumpspender als moderne Lösungen zur Versorgung mit Gesichtscremes, Lotionen und Tonern eingesetzt.

Schlussfolgerung

Manchmal müssen Sie mit teuren Anfangskosten für Änderungen an der Verpackung rechnen, können aber trotzdem langfristig Geld sparen. Dieses Konzept kann realisiert werden, wenn ein Upgrade der Verpackung Einsparungen durch Marketingkosten wieder ausgleicht. Vor allem ermöglicht Ihnen diese proaktive Strategie aber, dass sich Ihre Marke in den Köpfen der Konsumenten dynamisch entwickelt und folglich verankert.

Download

 

Haftungsausschluss: 
Die Beiträge auf diesem Blog repräsentieren nicht zwangsläufig die Standpunkte, Konzepte oder Ansichten von Desjardin.

Referenzen und Literaturhinweise

Foto: "Change", Mithilfe von John Rob Gallop Flickr, (CC BY-ND 2.0)

Topics: Cosmetic Packaging DE